+++ Die gesammelten "bösen" LaukeMedia-NEWSLETTER 1 +++

Veröffentlicht auf von LaukeMedia

......wir waren schon immer satyrisch-böse - die BÖSESTEN im NET:

01.04.2007

 

 ++++ LaukeMedia-Newsletter - Eilige SONDER-MELDUNG ++++  
   
 Servus, Grüezi und Hallo...  
   
 inzwischen aber auch Buon giorno, Dag, Goddag, Merhaba, Zien dobry, Dobre Dien! Hier sind wir wieder mit der allerneuesten Ausgabe des »LaukeMedia-NEWSLETTER« für die gesamte MEDIEN-Branche - für DJs, Werbe-Agenturen, Künstler-Agenturen, Musiker, Autoren, Bands, Promoter&Producer, Rundfunk, Fernsehen & Schallplatte - und da rast er nun dahin und steht kurz vor der Marke von 52.000 (!!!) deutschsprachigen Lesern weltweit! Die Tendenz ist sehr stark steigend! Die meisten unserer Leser sind OPINION-LEADER und MEINUNGS-MACHER - also auch ein ideales Vehikel für ihre Werbung! Seit 15. Juli gibt es jetzt auch noch eine Extra-Ausgabe in dänisch - für den Markt vor unserer Haustüre - dazu immer wieder spezielle SONDER-Ausgaben in italienisch und türk ... und i verstoo ja au no SCHWITZERDUETSCH! Abr sichr! Gelledsi!  
   
 LaukeMedia-Eilige SONDERMELDUNG********************************** 
   
 BALLACK wechslet zu REAL 
   
 London, 1.4.2007 - Wie heute morgen das britische Boulevardblatt "SUN" als Aufmacher auf der Titelseite meldete, wechselt der deutsche Fussballer MICHAEL BALLACK mit s o f o r t i g e r Wirkung zu REAL!!  
   
 Diese Exclusiv-Meldung wurde wenig später auch von den beiden Fernsehsendern BBC ONE und dem in Manchester ansässigen Privat-Sender SKY NEWS bestätigt! 
   
 Wie aus gewöhnlich gutunterrichteten Kreisen in der britischen Fussball-Szene dazu vermeldet wurde, waren VORSTAND & FANS beim FC CHELSEA gleich von Anfang an mit BALLACK's ziemlich schwachen Leistungen auf der Insel sehr unzufrieden und begrüssen einheitlich diesen Wechsel! 
   
 Auch BALLACK fühlte sich in Grossbritannien nicht sehr wohl - eklatante Formschwäche, grosse Sprachprobleme, Schwierigkeiten mit dem Einleben in London und ein ständiges Abtauchen im Mittelfeld oder vor dem eigenen Torraum kennzeichneten seine kurze Zeit beim FC CHELSEA! 
   
 Gelegentlich wurde in dieser Nacht in UK sogar gemunkelt, dass er bereit sei, die damalige Wechselsumme "aus eigener Tasche" zurückzuzahlen - was eine echte Sensation wäre und abzuwarten ist! 
   
 Tony Blair meinte dazu um 8:30 in einem BBC-Radio-Interview: "OK - wenn es ihm in seiner persönlichen Entwicklung hilft, dann soll er gehen!" 
   
 Ein Sprecher von REAL erklärte soeben: "Wir freuen uns natürlich über seine Entscheidung und hoffen inständig, dass er uns hilft und tüchtig unter die Arme greift! Wir werden ihn durch alle unsere Abteilungen schleusen, bis er dann endlich die richtige Position bei uns gefunden hat!" 
   
 Wie der Pressesprecher des Londoner Flughafens STANSTED mitteilte, wurde MICHAEL BALLACK auf der ersten Maschine von RYANAIR gesichtet, die dort kurz nach dem Morgengrauen in Richtung Kontinent abhob... 
   
 LaukeMedia wünscht MICHAEL BALLACK auf diesem Weg weiterhin viel Glück&Erfolg auf seinem weiteren Lebensweg. 
   
 ACHTUNG: Das angehängte BALLACK-REAL-Foto wurde uns soeben von Freunden überspielt! 
   
 Ich möchte an dieser Stelle nochmals darauf HINWEISEN, dass ich ja bereits nach dem schwachen Auftreten von BALLACK bei der WM 2006 meinte, dass er damit ja wohl grosses Glück gehabt hat, dass sein Vertrag mit dem FC CHELSEA bereits vor der WM 2007 in trockenen Tüchern gewesen ist - denn danach wäre es wohl sehr, sehr schwierig für ihn geworden! 
   
 ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 
   
 So - liebe Leser - das war's für diese exclusive SONDER-MELDUNG zum heutigen Sonntag! Genug gelästert! Genug der morgentlichen SATYRE - so long und GOODBYE - und noch eine schönen Frühling! 
   
 Dazu dann noch ganz liebe Grüsse aus dem »Hessischen Spessart«  
   
 Ihr  
 YOGI-TheBear  
 aka  
 Guenter"Yogi"Lauke  
   
  ++++ WE DO IT ++++ BUT ++++ WE DO IT MUCH BETTER ++++ 
   
 …….und Konfuzius meint dazu: »Wer einen FEHLER findet darf ihn behalten« 
  *********************************************************************************************************** 
 LINK zu dieser EXCLUSIV-Meldung: 
   
 http://www.real.de/container/real.php?cont=real&cms_param=&cms_param2=&CMSSESSID=6da812e2b210a848ac6cd644e7b3a511 
   

***************************************************************************

22.12.06

 

 ******************************************************************************************************  
   
 Servus, Grüezi und Hallo... inzwischen aber auch Buon giorno, Dag, Goddag, Merhaba, Zien dobry, Dobre Dien! Freuen Sie sich jetzt schon drauf...wir praesentieren auch diesmal wieder eine überaus gesunde Mischung aus MEDIEN- und SHOWBIZ-Meldungen...... und natürlich auch diesmal ist der LaukeMedia-NEWSLETTER wieder gemixt mit einem Schuss SATYRE... jawoll...die mit dem großen Y - und Häme, denn es ist nun mal so - wer sich in die MEDIEN begibt kann darin umkommen (ALTE BAUERREGEL!) ....denn wir sind dazu ja auch noch  
   
 +++ Der etwas andere NEWSLETTER! +++  
   
  Jawohl - hier ist er wieder der etwas andere - ziemlich satyrische - LaukeMedia-Newsletter für die MEDIEN-Branche - mit inzwischen - in all seinen Ausgaben - über 55.000 Lesern weltweit - und separaten englischen, italienischen, türkischen und einer dänischen Ausgaben!  
   
 Diesmal bin ich irgendwie milde gestimmt - mir ist diesmal gar nicht so SATYRISCH - muss an der total frühlingshaft-besinnlichen Vorweihnachts- und Jahresend-Stimmung liegen! Keine Sorge - im neuen Jahr schlag' ich dann aber wieder "voll zu" - ich hab' schon noch einige KNALLER auf der PFANNE!!!  
   
 Und - falls es Ihnen viel zu warm ist - hier haben wir die LÖSUNG - bis ca. JUNI 2007: http://www.icehotel.com/Summer/Icehotel/  
   
 Wenn Ihnen im Büro so richtig stinkelangweilig ist - bitte hier bei ACHIMOWITZ reinclicken: 
   
  http://www.kleinebroetchen.de/spruchklopf/f067-aufruf-klopfomat101audio.htm  
   
 Man kann sich das auch unter APPLAUS vorlesen lassen! Ich stell mir gerade vor, da nimmt einer seinen Schlepptop mit in so ein dusseliges MEETING und konfrontiert diese denglish-kauderwelschenden BWL-ler mit diesen ganzen frisch electronisch-zusammen-gewürfelten STATEMENTS! Ich würd's machen - denn KEINER würde sich trauen - da zu widersprechen!!! SUPÄ!!!!!  
   
 So - genug Vorgeplänkel - ALLRIGHT - and here we go:  
   
 1.) Der vorweihnachtliche LICHTER-TERROR mit diesen abertausenden von ständig wild&schrecklich bunt blinkenden Fenster-Sternen, Rentieren, Nikläusern, Girlanden und sonstigem von kleinen asiatischen Kinderhänden in Fernost hergestellten TERROR-BLINKERN - wie kann man nur sowas an's Stromnetz anschliessen (?) - ist ja nun bald zu ENDE! Schnee wird es ja wohl nicht mehr geben - aber - der Prozess gegen Rainhard Fendrich "wg. Schnee" ist mit einer Strafe von etwas über 30.000 EURO gerade zuende! gegangen! ABER - warum läuft in meinem Kopf eigenlich immer der "Schneewalzer", wenn ich Mischa - den "Frauen-Beauftragten" und "Frankfurter Schneekönig" auf dem Bildschirm sehe....is' doch schon komisch!! 
   
  2.) Nuuu? was soll-isch'n-dazu-saaachen ? das spricht für sich: HENRICO - TheOssiAss! Hier eine Chronologie des Skandals für unsere ausländischen NEWSLETTER-Freunde, die das NICHT direkt in den MEDIEN verfolgen konnten: 
   
  http://www.bild.t-online.de/BTO/news/aktuell/2006/12/19/henrico-frechster-arbeitsloser/henrico-frechster-arbeitsloser.html  
   
 http://www.bild.t-online.de/BTO/news/aktuell/2006/12/20/arbeitsloser-becks-westerwelle/arbeitsloser-beck-westerwelle.html 
   
 http://www.welt.de/data/2006/12/16/1148625.html 
   
 http://www.google.de/search?hl=de&q=%22Henrico+frank%22&btnG=Google-Suche&meta= 
   
 http://www.n24.de/politik/article.php?articleId=89426  
   
 http://www.bild.t-online.de/BTO/news/aktuell/2006/12/21/arbeitsloser-beck-mutter/arbeitsloser-beck-mutter.html 
   
 ABER - das THEMA ist ja nicht neu -- es macht nur K E I N E R (!!!) wirklich etwas dagegen! Als ich im Jahre des Herrn 1975 für meine Werbe-Agentur einen GRAPHIKER und eine Sekretärin suchte, erlebte ich damals schon folgendes:  
   
 4 lustlose GRAPHIKER stellten sich vor ... bzw. einer rief gleich mal an und meinte, dass er mir die Karte vom ARBEITSAMT zusenden würde, damit ich sie abstempeln, unterzeichnen und mit dem Vermerk: UNGEEIGNET an das ARBEITSAMT zurücksenden könnte!  
   
 Der erbärmliche Rest kam dann meist verspätet - unrasiert, nach Schweiss stinkend und teilweise ziemlich angetrunken zum Vorstellungs-Gespräch nach dem Motto angetanzt:  
   
 Um Gottes Willen! Nehmt mich bloss NICHT! 
   
 Die SEKRETÄRIN dagegen kam sehr elegant gekleidet und machte einen Super-Eindruck! Als ich dann aber den FEHLER machte und ihr sagte, dass sie gleich in der kommenden Woche anfangen könnte ... oh weh ... da musste sie vorher erst noch einen 3-wöchigen Urlaub in Tunesien antreten (?) und sie hätte dazu auch noch ein Kind zuhause, das sehr oft krank wäre und es deshalb sehr oft - leider ...leider .leider ...deshalb auch nötig machen würde, dass sie zuhause bleiben müsste - etc - etc.....blablabla 
   
 Als ich die Ergebnisse der 5 Kandidaten dem ARBEITSAMT telefonisch meldete hiess es nur lapidar: JA - das kennen wir schon bei denen! Na ? SUPER!!! Das war immerhin schon so vor 31 Jahren!!!  
   
 Es reden aber alle nur immer wieder davon, dass die Gesetze gegen Missbrauch doch scharf genug seien! Gemacht dagegen wird NIX - GARNIX - und wir dusseligen Steuerzahler ermöglichem es diesem faulen Pack auch noch, sich auf unsere Kosten ganz bequem in der Sozialen Hängematte auszuruhen ; und diese Sessel-Pupser bei den ARBEITSÄMTERN & AGENTUREN rühren keinen Finger! Sauber .... 
   
  2.) EURO Du wirklich beschissener TEURO!  
 Ständig reden uns die Politker alles möglich ein ? auch ganz besonders, dass der EURO nichts verändert hätte! Nebbich! Das ist FALSCH! Inzwischen wird der EURO ja schon 1:1 zur guten, alten DM gehandelt und es wird kräftigst hingelangt! Sie glauben das NICHT? 
  Aber, aber!  
 Bitte hier einige kleine Beispiele: Erinnern Sie sich noch dunkel an 2001, bevor der EURO kam? Da wurde einem diese **quadratisch-praktische** Schokolade zum Preis von > 69 Pfennigen < in allen Supermärkten quasi nachgeschmissen! Der EURO kommt undes hat sich bei RITTER SPORT nichts, aber auch gar nichts geändert! NUR heute kostet die gleiche Tafel den wirklich sehr stolzen Preis von > 69 EURO-Cent < ?!  
   
 Leute ... das sind schlapp gerechnet 100% AUFSCHLAG ! Das sind dann nämlich  
   
   1,95583 x 0,69 = DM 1,38 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  
   
 Gehen Sie einfach schnell noch einmal über einen der vielen Weihnachtsmärkte ... na ? auch da werden Sie Augen machen - ein > ChateuBriand im Kunstdarm < vulgo > Bratwurst mieser Qualität < - kostet bundeseinheitlich mindestens EUR 2,50 macht gut ~ DM 5,00!!! 
   
 EUROS hätten sich aufgelöst!  
 Das meldeten kürzlich die MEDIEN - wegen einer Substanz namens > Crystal irgendwie < ?! Na ... ich brauch das nicht ... muss ich nicht haben ... bei mir lösen sich die EUROS auch so ganz einfach auf!!! Ich gehe einkaufen und - SCHWUPPS ... wech sin se!  
 Ging mir übrigens beim Schweizer Franken auch so - Hundert Stutz war'n bei der MIGROS auch weg wie NIX! 
   
  Weit&breit kein Zutrauen zum EURO! Deswegen nennt man den EURO im Volksmund auch den >Doktor Helmut Kohl-Gedächtnis-SCHROTT< ... aber der hat seine SCHAFE ja im Trockenen!!  
   
 Weiterer EURO-TEST-VORSCHLAG: Folgen Sie einfach mal diesem saublöden Spruch:  
 > Come in and find out < JAAA - dort gibt es inzwischen kein Parfüm mehr unter 50,-- EURO!!! Hä? Was denn ? was denn - haben wir vor 5 Jahren alle nur PARFÜMS ab 100 Mark gekauft? Oh yes ... da find ich aber gaaaanz schnell wieder raus!!!!  
 OHNE MICH! Brauch ich alles NICHT!!! 
 Übrigens DOUGLAS ? Das bringt mich gleich zum nächsten Punkt!  
   
 3.) Ja seid Ihr denn ALLE bescheuert! Und damit meine ich die RADIO-Macher, ganz speziell die Gattung der MUSIK-Redakteure! Da nimmt diese fuuurchtbar umtriebige >Kinder-von-PROMIS-Sammlerin< & Vielverdienerin HEIDI KLUM, unter tatkräftiger Mithilfe spezieller Software die nachträglich jeden noch so falschen Ton korrigiert, mit diesem absoluten Dünnbrettbohrer-Titel  
 >> WONDERLAND WONDERLAND << den diesjährigen Werbe-Jingle für DOUGLAS auf und alle, alle Sender - die sich sonst doch jeden gesendeten FURZ vergolden lassen - dudeln das Liedchen KOSTENLOS (!!!!!) im POWEROLAY als neuen WEIHNACHTS-HIT!  
   
 Meine FRAGE dazu: Ja seid Ihr denn ALLE bescheuert! 
 Sowas hat es seit Robin Beck für CocaCola NICHT mehr gegeben!  
 Die DOUGLAS-Werbestrategen und die dafür engagierte Werbeagentur reiben sich die Hände! KINNERS das hat geklappt ... und WIE!!!!  
   
 ALSO! Wenn ich Senderchef wäre, ich würde den Herren MUSIK-REDAKTUER am ausgestreckten Arm zu Fenster raushalten, bis er schimmelig wird, dieser FORMAT-RADIO-FUZZY!!!  
   
 4.) Das NEUESTE von >>bless!<< 
  Momentan hat die von uns betreute neue CCM-Crossover-Band >> bless! << einen echten Superlauf! Seit Anfang Dezember donnern die >Good News< hier bei uns nur so rein!!! 
   
 Am 2.2.2007 spielen sie beim EMERGENZA-Vorentscheid in der Nürnberger Cultfactory LUISE 
   
 http://www.luise-cultfactory.de/cms/php/site.php?id=15 http://www.emergenza.net 
   
  ****Das mailte uns Reinhold dazu:************************************ 
   
  Hallo Yogi, ich war heute mit Helmut in Nürnberg zu der Vorbesprechung. Hier die Facts: 1. "bless!" spielt am 2.2.07 in der LUISE (Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:00 Uhr) 2. Wir müssen schauen, dass wir möglichst viele Leute hier aus unseren Gemeinden dorthin kriegen, damit die für uns voten, die meisten Bands gehen so in Richtung Heavy Metal und Punk-Rock. Deren Fans werden wohl kaum für uns stimmen - aber is' ja auch egal, es gibt auch heute noch Wunder! 3. Vielleicht kannst du noch in deinem Infobrief ein bisserl Werbung machen! (WAS ICH HIERMIT TUE!!!)  
   
 Karten gibts für 8 Euronen bei uns unter: bless-the-ccm-band@web.de !  
   
 Noch ein schönes Wochenende Bless U Reinhold 
   
 ***********************************************************************************************************  
   
 Dann wurden die Fünf soeben akkreditiert, vom 6.-10.Juni.2007 aufzuspielen auf dem 31. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Köln! http://www.kirchentag.de  
   
 Und nachdem CLAAS P JAMBOR in diesem Jahr - mit riesigem Erfolg SOLO & mit Band im Frühsommer und Herbst 2 x beim MAATA NÄKYVISSÄ-FESTIVAL - dem grössten christ-lichen Festival in Turku/Finnland aufgetreten ist, möchte der Veranstalter nun für 2007  
   
 >> bless! << engagieren! THANX - KIITOSSS! http://www.maatanakyvissa.fi/ http://www.sound7.de/artists.php?artists=bless  
   
 --------------------- ANZEIGE ------------------ 
   
  PROMIKON > Künstler > Konzerte > Messen > Events  
   
 15. internationale Promikon-Messe 2007 - 
   
  3. Februar 2007 , Messehallen Gießen 12:00 bis 20:00 Uhr - 5 Bühnen - 50 Künstler & Bands - 10 Shows - 80 Aussteller - Workshops und Seminare uvm. 14:00 bis 18:00 Uhr Kids-Kläx-Festival für Kinder, Eltern und Mitarbeiter - mit Künstlern und Gruppen für KIDS ab 20:00 Uhr Award-Gala mit Vergabe des deutschen christlichen Musikpreises ?DAVID 2007? - anschließend Abschlusskonzert mit Künstlern von ?Zeichen der Zeit? Infos und Karten 
   
  unter www.promikon.de  
   
   
   
 Hierzu passend - der BIBEL-TEST: http://www.focus.de/wissen/bildung/bibel 
   
  5.)THE KING IS DEAD - Ahmet Ertegun gestorben  
 Er war der allergrösste Bauchentscheider der Plattenbranche! Gegen ihn sind die heutigen Label-Chefs doch alle nur > arme Würstchen <! Ohne ihn hätte es weder Ray Charles noch Aretha Franklin und Otis Redding, Charlie Mingus, John Coltrane und Ornette Coleman gegeben - sein Plattenlabel Atlantic Records war lange Zeit die allererste Adresse für Jazz-, SOUL- und Pop-Stars.  
   
 Mit von seinem Zahnarzt geliehenen 10.000 $ gründete er zusammen mit dem Blues-Experten Herb Abramson im Jahr 1947 das Label Atlantic Records. In einem heruntergekommenen Hotel richteten die beiden ihr Hauptquartier ein. Sie wollten schwarze Musik auch unter weißen Amerikanern etablieren - bis dahin war die eher eine Randerscheinung auf dem Musikmarkt! 
   
 In meiner aktiven DJ-Zeit Ende der 60er war ATLANTIC mein absolutes Lieblings-Label und ich jagte meine Gäste zum phantastischen ATLANTIC SOUND über die Tanzfläche!  
   
 Für Rockfans fanden sich in Erteguns Portfolio Größen wie Rolling Stones, Led Zeppelin und Yes. Leider griff er auch kräftig daneben: Ausgerechnet Elvis Presley und die BEATLES*) hielt er für wenig erfolgversprechend und bot ihnen keinen Plattenvertrag an?.*) und die POLYDOR auch nicht!  
   
 Atlantic Records wurde für 20 Millionen Dollar verkauft, doch Ertegun blieb als Produzent und Talentsucher tätig! Am 29. Oktober stürzte er im Backstage-Bereich eines Rolling Stones-Konzerts in Manhattan. Ertegun fiel unglücklich und lag im Koma. Er erlag schließlich den schweren Kopfverletzungen. Er soll in der Türkei - dem Land seiner Vorfahren - beigesetzt werden. 
   
  6.) Manchmal scheine ich doch vorab schon den richtigen Riecher zu haben!  
 Erinnern Sie sich noch ein mein Urteil über diesen BALLACK? Dass er von Glück sagen kann, dass der Vertrag mit CHELSEA schon vor der FUSSBALL-WM unterzeichnet war, denn danach hätte es wohl von NIEMANDEM bei den grossen Teams für ihn nur NIENTE gegeben! England lacht sich inzwischen schlapp über ihn und gerade ist er bei der Wahl zum Fussballer des Jahres ganz weit unten aufgeschlagen!  
   
 Oder eines meiner Lieblings-Themen: Uns ANGELA! Und speziell ihre unsäglichen HOSEN-ANZÜGE!  
   
 Besonders der hier: Schwarz mit grossen, weissen MickeyMouse-Knöpfen! Getragen bei allen möglichen Auftritten weltweit!  
   
 BILD hat?s inzwischen auch bemerkt & aufgegriffen: "Es geht ein Hosenanzug auf Reisen" 
   
 http://www.bild.t-online.de/BTO/news/aktuell/2006/11/19/merkel-weltreise/merkel-weltreise.html  
   
 GUT - ich hatte ja auf ausgehenden DDR-Boutique-CHIC getippt, musste aber lesen, dass sie von einer Hamburger MODE-Designerin massgeschneidert sind! Da frag ich mich jetzt aber >> MASSGESCHNEIDERT FÜR WEN???? <<  
 Die sind doch alle durch die Bank viel zu eng und spannen über dem Bauch!!!  
 Hat die Frau denn keinen Spiegel ? und kein Kostüm im Schrank ? schliesslich repräsentiert sie uns doch ALLE, im IN- und AUSLAND!!! 
   
 Schauen Sie sich da mal die neue französische Präsidentschafts-Kandidatin Ségolène Royal an! Oh Mann .... was für eine Frau! 
   
  http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A9gol%C3%A8ne_Royal  
   
 Da könnt' sich uns ANGELA mehr als eine Scheibe abschneiden!!!!!  
   
 PS: Manchmal beschleicht mich aber auch noch das Gefühl, dass sie ihre schwarzen Unaussprechlichen gerne auch weiterverleiht ... beispielsweise an diese Ursula von der Leyen (laut Kabarettist URBAN PRIOL: Die hannoveraner Zuchtstute!) Haben Sie die schon ein einziges Mal ohne schwarzen Hosenanzug plus weissem Unterzieh-Pullover gesehen????  
   
 PPS: Ach ja - denk ich an DEUTSCHLAND in der Nacht ....HIIIILLLLFFFEEE!!!  
   
 ACHTUNG: Für modisch Interessierte gibt es dietolle Page der hyperaktiven Sabine D. : http://www.norah-darling.com 
   
  7.) "ROSCHÄ - ROGER!"  
 Roger "ROSCHÄ" Schawinski geht bei Sat.1 von Bord  
 Zum Jahresende legt er sein Amt als Geschäftsführer von Sat.1 nieder. Zuletzt hatte Schawinski weniger Fortune mit dem Programm; einige Formate zeigen Quotenschwäche. Der Schweizer Schawinski hatte in seinem Heimatland vor seinem Einstieg bei Sat.1 als Radio- und TV-Macher über lange Jahre für Furore gesorgt. Sein größter Coup war der Aufbau des allerersten Schweizer Privat-Radios Radio24. Als der Sender im November 1979 seinen Betrieb aufnahm, wurde vom italienischen Pizzo Groppera aus rund 130 km weit mit dem damals stärksten UKW-Sender der Welt bis in den Raum Zürich hinein gesendet; das Gesetz sah damals den Betrieb privater Radiostationen in der Schweiz nicht vor.  
   
 Das Sendestudio befand sich wenige hundert Meter Luftlinie von der Schweizer Grenze in Chiasso - in einem Einfamilienhaus in Cernobbio - hoch oben über dem italienischen Como! Die Schweizer Behörden versuchten mit allen Mitteln, den italienischen Staat zur Schliessung des - nach italienischem Recht legalen - "Piratensenders" zu bewegen. Im Grossraum Zürich entstand quer durch alle sozialen Schichten eine eigentliche Volksbewegung, die sich für ein freies Radio in der Schweiz einsetzten.  
   
 Als Zeichen der Solidarität knüpften viele Hörer einen weissen Stoffstreifen an die Autoantenne.  
   
 Wiederholt kam es zu Massendemonstrationen für Radio24 ("RADIO VIERÄZWÄNZG") in Zürich. Radio24 startete in den Weihnachtstagen 1979 eine Unterschriftensammlung für die Petition, dass Radio24 vom Bundesrat nicht mehr bekämpft werden sollte; innerhalb nur fünf Tagen wurden 212'000 Unterschriften gesammelt.  
   
 Warum ich das so gut weiss - nun Christian Heeb - der damalige STUDIO-Leiter und spätere Boss von RADIO BASILISK - hatte mich dazu ausersehen, die "Deutsche HITPARADE" zu moderieren! Aber ausgerechnet an meinem Starttag war der Zugang zum STUDIO von CARABINIERI komplett und wasserdicht abgeriegelt und die Radio24-Stammbesatzung hatte sich im Sender ziemlich gut verbarrikardiert!!  
   
 Nachdem der Sender mehrerer Male durch die Polizei geschlossen wurde, wurde die Redaktion schliesslich nach Zürich verlegt und eine Rundfunkkonzession eingeholt. Viele der damaligen Moderatoren sind auch heute noch bekannte Namen, beispielsweise Röbi Koller, Frank Baumann, Markus Gilli ( heute Programmleiter des grössten Schweizer Lokalfernsehens TeleZüri ), Ursi Spaltenstein, Dany Wyler und natürlich der spätere Chef von Sat1 - Roger Schawinski.  
   
 Nach der Legalisierung von privaten Radiostationen im Jahre 1983 in der Schweiz siedelte Radio24 ganz nach Zürich über und sendet seither vom Zürcher Hausberg Uetliberg. Die Sendeanlage auf dem Pizzo Groppera verkaufte Roger Schawinski dem Schweizer Medienunternehmer Jürg Marquard (PopRocky, Cosmopolitan), der für kurze Zeit unter dem Namen SoundRadio ein werbefinanziertes Pop-Programm in die Schweiz strahlte.  
   
 2001 verkaufte Roger Schawinski Radio24 an das Zürcher Medienunternehmen Tamedia für ca. 92 Millionen CHF. Was für ein toller Aufstieg für den Sohn eines Zürcher Klein-Händlers! 
   
 Naja - wenn man die richtigen Beziehungen hat und dazu noch die richtige Frau heiratet... Also - mach's gut - .ROSCHÄ - wie er bei den Deutschschweizern heisst - lass bald wieder was von dir hören!  
   
 PS: Wer erinnert sich in der Deutschschweiz nicht an RADIO VIERÄZWÄNZG - den HIT von Polo Hofers SchmetterDing...auf Bärndütsch - denn alle lautstark mitgrölen konnten!!! 
   
 PPS: OK - da hab ich dann eben später vom italienischen PONTE TRESA bei Aldo Beretta's RADIO LEONIA die Leute im TESSIN, am Luganer See (95.3) und dem Lago Maggiore (104.7) mit meinem deutschsprachigen "Günter's Musik-Express" beglückt! Nette Kollegen waren damals u.a. Gary Knecht (heute Radio Argovia - siehe REAKTIONEN) und die inzwischen schweizweit bekannte Luzernerin Patricia Diermeier http://www.c2u.ch/team.htm  
   
  - HOI ZSÄMME - Äs Grüessli uus'm Grossen Kanton!  
   
 8.) NEWS: Kurz & schmerzlos ++++ Schweiz&Österreich&Deutschland  
 Neuer Radiosender "105rock" stösst in der Branche auf positive Resonanz Zürich - Ein "Rockradio für die Schweiz" soll es werden, "laut und kompromisslos", gerichtet an alle 18- bis 34-Jährigen. Seit eingen Tagen sendet das neue Webradio "105rock" nun über Internet. Die Schweizer Plattenfirmen wie Universal Music, Sony BMG, EMI Music und Musikvertrieb zeigen sich erfreut. 
   
 DJ Bobo vertritt die Schweiz beim "Eurovision Song Contest 2007" Zürich - Die Entscheidung ist gefallen: DJ Bobo wird die Schweiz beim "Eurovision Song Contest" 2007 in Helsinki vertreten. Insgesamt wurden von nationalen und internationalen Autoren, Künstlern und Komponisten über 60 Titel eingereicht. Für Deutschland drängeln sich MONROSE und Roger Cicero in?s Rampenlicht! Österreichischer Musikfonds lobt Fördergelder von 150.700 Euro für 13 Bands aus Wien -  
   
 Die Jury des Österreichischen Musikfonds sprach im Rahmen des vierten Calls 13 Förderzusagen mit einer Gesamtfördersumme von 150.700 Euro aus. Bulbul, The Chainreactions und Maria Frodl zählen zu den Bands & Künstlern, die zukünftig unterstützt werden.  
   
 Französisches Exportbüro und Gauloise promoten französische Künstler Paris -  
 Das französische Exportbüro und der Zigarettenhersteller Gauloise starten die Aktion "Nuit Liberté". Sie wollen damit französische Künstler in Österreich bekannt machen. 
   
 Doppelverewigung von Marianne Mendt&Andy Lang auf dem Walk of Stars Wien - Marianne Mendt und Andy Lee Lang konnten sich am 23. November über eine Verewigung auf dem Walk of Stars in Wien freuen. Das Event startete um 16.00 Uhr im Entertainmentcenter. 
   
 Joachim Harbich verlässt Edel Entertainment zum Januar Hamburg - Joachim Harbich, Managing Director EDEL Entertainment, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch Mitte Januar, um sich neuen Projekten zu widmen. EDEL-Boss Michael Haentjes: "Joachim Harbich hat unseren Repertoirebereich in den letzten Jahren konsequent ausgebaut und dabei unsere inhaltliche Neuausrichtung entscheidend mitgeprägt. Wir bedauern seine Entscheidung sehr"  
   
 Musikmarkt, München  
   
 «Alperose» ist der grösste Schweizer Hit In der Live-Sendung «Die grössten Schweizer Hits» vom Samstagabend, 7. Oktober 2006, hat das Fernsehpublikum per Televoting den Song «Alperose» von Polo Hofer & Die Schmetter Band erkoren. Zur Auswahl standen 15 Titel, die im Vornherein per Online-Voting aus 49 Songs für die Sendung nominiert wurden. Von Hazy Osterwalds «Kriminal Tango» über Mani Matters «Hemmige» bis zu Krokus' «Bedside Radio», Züri Wests «Ich schänke dir mis Härz» und Baschis «Gib mer ä Chance» waren Lieder aus fast fünf Jahrzehnten nominiert. «Alperose» von Polo Hofer & Die Schmetter Band konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen und ist der «Grösste Schweizer Hit». Ein Highlight in der von Sven Epiney moderierten Sendung war auch der Auftritt von Polo Hofer, der sich erstmals nach seiner Erkrankung wieder dem Publikum präsentierte. www.sf.tv  
   
 Hagen Boßdorf, der mit Stasi-Kontakten, PR-Auftritten, fehlender Distanz zu Radprofi Jan Ulrich und Schleichwerbung für Wirbel gesorgt hatte, fordert einen Führungsposten beim RBB für sich ein. Michael Diestel (54), ehemaliger DDR-Innenminister und Boßdorf-Anwalt: Mein Mandant hat Anspruch, auf eine angemessene Position beim RBB zurückzukehren. Dieser Vertrag läuft unbefristet bis zu seinem Rentenalter. 
   
 Doch einen Chefsessel will man Boßdorf beim RBB nicht geben. Sprecher Ulrich Anschütz: Herr Boßdorf hat ein Rückkehrrecht zum RBB, aber nicht in einer Führungsposition. Seine Vergütung wird entsprechend sein. 
   
 Das will Boßdorf-Anwalt Diestel nicht hinnehmen: Herr Boßdorf war zuletzt Chefredakteur bei seinem Heimatsender. Die Rechtslage ist eindeutig. Wenn es nicht anders geht, klagen wir jederzeit. 
   
 PS: Ich grüsse hiermit alle sehr zahlreichen ehemaligen - mir persönlch bekannten & unbekannten! - STASI-Mitarbeitern in den heiligen Hallen des mdr und des RBB! 
   
 PPS: Meine 2. Stasi-Akte der Zeit von 1986 bis zum bitteren Ende von Künstler-Agentur der DDR, dem Deutschlandsender in der Naleppastrasse und dem DFF Adlershof & Regattastrasse wird seit 1992 gesucht!!!! Die erste war nach 8 Jahren Suche im Sommer 2000 an einer Stelle gefunden worden, wo man eigentlich k e i n e Stasi-Akten erwartet hatte! Toll, wer mich damals in meinem West-Berliner Nachtlokal am Kottbuser Damm und bei meinen Ausflügen nach Ost-Berlin so alles ?überwacht? hat!  
   
 Und was sich die Genossen vom Bahnhof Friedrichstrasse/1. Stock da so aus den Fingern gesogen haben!  
   
 Gell Major Röper!!! .... der eigentlich nur ein schlichter OLT. war! Ihren Klar-Namen habe ich ja aus der 1.AKTE ! Vielleicht ruf ich Sie mal an!  
   
 9.) Ist nach Ihrem Geschmack auch viel zuviel DRECK im Fernsehen?  
 Hier - die Lösung:  
   
 http://www.stern.de/unterhaltung/tv/:K%FChn-TV-Kolumne-Der-Dreck/576990.html  
   
 10.) Wer wird MILLIONÄR? Der JAUCH natürlich! Der ist das schon lange! Viele meinen denn auch - Mensch is' der aber schlau! Quatsch - der liest die ANTWORTEN alle ab...und hilft und hilft und die KANDIDATEN haben alle Zeit der Welt! Bereits im November 1992 war ich Teilnehmer in London - beim TV-QUIZ "GOING FOR GOLD" auf BBC ONE, was erstens komplett in ENGLISH stattfand und da gab es keine ellenlangen Bedenkzeit und keine "Rumrederei" von wegen....also nein - das sagt mir jetzt nichts - das schliesse ich erst mal aus - darf ich das Publikum fragen - und sowas!  
   
 Da wurde knallhart die Frage gestellt und wer in Sekundenbruchteilen zuerst auf den BUZZER haute, der hatte den PUNKT! Naja - und da hatte ich immer die Nase vorn und gesiegt! Leider gab' s da keine Millionen von BBC ONE oder Producer GRUNDY TV - sondern einen so fuuuurchtbar hässlichen Glas-Pokal - also - wenn meine Frau mir mit sowas ankäme - ich würde schreien!!! 
   
 INFOS dazu gibt es hier: 
   
 http://open.bbc.co.uk/catalogue/infax/contributor/92341 & http://open.bbc.co.uk/catalogue/infax/programme/NMRQ133L http://www.ukgameshows.com/page/index.php/Going_for_Gold  
   
 ...und hier sind die SOUNDS dazu: http://spacemonkeys.freewebspace.com/audio.html  
   
 11.) Ja - die DDR ist nun auch schon Geschichte!  
 Die "Nachgeborenen" wissen auch nicht mehr, dass da mal was war!  
   
 Warum waren die Ossis nach der Wende so ausser Puste????  
 Es ging ja 40 Jahre immer nur bergauf!!!!  
   
 Weitere freundliche DDR-Witze gibt's unter: 
  http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,455904,00.html  
   
   
  ++++++++++++++++++++ REAKTIONEN ++++++ LESERBRIEFE ++++++++++++++++++ 
   
  Hey YOGI, here are Steve and Judy in München. I've wanted to tell you that for such a long time that we went to a birthday party several weeks ago from Timmy Touchton. Timmy is a buddy of mine. Well I asked Timmy if he knew ?Yogi? because in the last newsletter there was something about ?FamilyTree?. He said of course!!! Well seeing that Yogi was the manager I believe. Small world. L.J. Hope the ?Family? is well!  
   
 * * * *  
 RE: Co-Operation  
   
 Hi Günter Please call me at my cell phone ++45 27........  
 All the best  
   
 Malte  
 Offbeat Production 
 Pilestræde 40c  
 DK-1112 Copenhagen K. 
   
 info@offbeat.dk www.offbeat.dk - http://www.mymusic.dk  
   
 * * * 
  Lieber Yogi Ist ja schon ein paar Monate her, dass wir so lange telefoniert haben...  
 Danke für den heutigen Newsletter...war wieder sehr zum schmunzeln ;-))) Du weißt, dass ich mich freuen würde, wenn Du auf meine Homepage (www.aschreyer.de) und besonders auf den dortigen Link, "einefairewelt", hinweisen würdest? Und sonst? Ich habe wieder mal in einem kleinen No-Budget Film (ohne Gage aber sehr motivierte und ganz liebe, junge Leute, die man einfach fördern muss...) mitgemacht! Leider ist es immer noch irre schwer, ohne Beziehungen, an gutbezahlte und spannende Drehtage zu kommen ;-( Momentan erkundige ich mich, was es kosten würde, ein Riesenposter, mit einem Foto von mir und meiner Homepage drauf, in mehreren Großstädten, für ein paar Wochen oder so, anzubringen! Könnte eventuell die notwendige Aufmerksamkeit erzeugen, um für die Branche als Darsteller interessant zu werden...Meine Märklin Eisenbahn und Sammlung macht mir zur Zeit Spaß und ist ein schöner Ausgleich ;-) Es tut gut, Deine Newsletter zu lesen und immer wieder bestätigt zu bekommen, dass auch andere denken " Wie bescheuert funktioniert eigentlich unsere Welt???" "Wie beknackt, krank und unfair, wie egoistisch und schizophren muss man eigentlich sein, um in dieser Welt "etwas (?)" zu erreichen???" In diesem Sinne....ganz herzliche Grüße, sei, einfach mal so, umarmt ?.keine Angst...ich steh auf Mädels und komm davon auch einfach nicht los ))) ... Liebe Grüsse Andreas Schreyer P.S. Der Nick Knatterton Sammelband steht bei mir im Regal! Habe ich als Kind immer in der Stadtbücherei gelesen ;-)!  
   
 * * *  
   
 Hallo Yogi, erst mal vielen Dank für den tollen newsletter, den Du verfasst hast! Sehr lustig und informativ! Ich bin bei 030 Casting gelistet und habe den Newsletter zugeschickt bekommen. Seit 2003 bin ich ausgebildete Schauspielerin und arbeite auch als solche in verschiedenen Projekten.. Allerdings habe ich auch sehr sehr viel Spaß an Musik und am Singen. Vielleicht hast Du Lust, Dir einen Song von mir anzuhören. Er sollte mal "vermarktet" werden, doch das damalige Tonstudio hatte keine Zeit mehr dafür. Ich fand das sehr schade, da ich wie gesagt sehr gerne singe und richtig Lust drauf hatte. Ich habe mir im Newsletter die Songs angehört und fand den Song im Style von Avril Lavigne super. Ich würde echt gerne einen Song in der Art singen. Also wenn Du denkst, ich habe Talent (denn Durchsetzungsvermögen, Spass, Ausstrahlung...auf der Bühne habe ich), dann würde ich mich über eine Zusammenarbeit oder einen Kontakt sehr freuen. Ich freue mich schon auf den nächsten Newsletter; Liebe Grüße, Tanja Ilg  
   
 + + +  
   
 Ja servus Günter, du bist mir aber ein Lustiger..... ;-)) die Patricia - wo haste sie denn getroffen ????. Los Grussos aus dem Argovialand, Gary. Gary Knecht Moderator Radio Argovia Neue Medien AG Radio Argovia Bahnhofstrasse 41 / Postfach 5001 Aarau Tel. direkt +41 (0)58 200 45 54 e-Mail gary.knecht@argovia.ch www.argovia.ch Gary's Site: www.garyknecht.ch  
   
 * * *  
 grüezi yogi, wirtheim's enfant terrible (oder heisst das jetzt WHDSG, Wirtheim hat den superstar gefunden?) freue mich immer sehr über deinen satirischen newsletter. gutgeschrieben und informativ (weisst du schon, sonst würdest du ihn nicht verschicken, ist mir klar..).. habe mich sehr gefreut dass du auch in deinem pamphlet die unbekannteste band mit aufgenommen hast.. ein riesiges danke dafür. bald planen wieder einen angriff auf die lauschmuscheln - a guader ! Mit einem freundlichen DU MICH AUCH Zan M. aka Z. Mokran  
   
 * * * *  
 Hallo, ich hab zwar keine Ahnung, wie ich in deinen Verteiler geraten bin, aber ich amüsier mich jedesmal aufs Neue prächtig. Deshalb auch meine Frage, ob ich den satYrischen Newsletter auszugsweise auf meiner privaten Spielwiese www.af-music.de/privat verwenden darf. Beste Grüße Falk  
   
 Huch, dachte ich hätte dir den Link geschickt gehabt - ich glaub so langsam werd ich auch alt ;)  
   
 http://www.af-music.de/privat/2006/09/22/angela-merkel-eine-neue-deutsche-katastrophe/ FALK!!!  
   
 * * * *  
 bitte streicht mich von der liste!!!  
 ist mir zu anstrengend! ( Mann - Sachen gibt's - Die Redaktion!)  
   
 danke Ingrid Rettenmeier  
   
 Redaktion "in" - Das Star-Magazin  
   
 ++++++++++++++++++++++++++++ ANZEIGE +++++++++++++++++++++++++++++++++ 
   
  ARTISTRADIO.FM + DIE Crossover-Musikplattform für Musikindividualisten - http://Artistradio.fm  
   
 Die Gründer der Musikplattform verfolgen das ehrgeizige Ziel, neuen & unbekannten Bands die Chance zu geben, ihre Musik einem interessierten Publikum jenseits des Medien-Mainstreams zu präsentieren und durch gezielte Verknüpfungen mit Kontakten aus dem Musikbusiness eine Kommunikationsbörse für Musiker zu schaffen, die dem Erfolg der sich präsentierenden Musiker dienen soll.  
   
 Dabei sollen stets die Musik, die Begeisterung, und die Kommunikation rund um die Musik und den damit verbundenen Versuch, andere von den eigenen Songs zu überzeugen, im Vordergrund stehen. http://Artistradio.fm bietet vielfältige Musik zum Hören, Bewerten und Erwerben an. Vorraussetzung dafür ist lediglich gute Musik, die von den Künstlern selbst hinterlegt und auf einer eigenen Minisite entsprechend präsentiert wird, wobei für den Künstler keine Kosten für die Präsentation anfallen.  
   
 Das kostenlose Leistungspaket für Künstler beinhaltet:  
 > Unlimitierter Upload der eigenen Songs  
 > Miniwebsite mit Verknüpfung zu einer bereits bestehenden Website  
 > Hinterlegung von Bildmaterial (max. 20 Bilder)  
 > Veröffentlichung von Songtexten  
 > Upload von Videodateien (in Vorbereitung)  
   
 Auf eine exklusive Bindung der Künstler wird verzichtet, damit sich deren kreative Selbständigkeit nicht kommerziellen Erwägungen unterziehen muss. Dabei kann nicht nur GEMA-freie Musik eingespielt werden, sondern auch GEMA-pflichtige, allerdings mit der Einschränkung, dass nur 45 Sekunden Preview zur Verfügung stehen. In einem wöchentlich neu aufgelegten Podcast-Format moderiert Harald Häusle mit aktuellen Themen zu ArtistRadio.fm, Interviews, ausgewählter Musik aller Genres und einem Sendungsthema welches schwerpunktmäßig behandelt wird.  
   
 +++++++++++++ http://Artistradio.fm +++++++++++++++++++++++++++ 
   
  ******* ANGEBOT ********** 
  Wenn Sie möchten, dann können auch Sie meinen LaukeMedia-Newsletter - oder Teile davon ? als CONTENT für Ihre Page verwenden...NO PROBLEM!  
   
 Bitte vorher kurze ANFRAGE & ZUSENDUNG eines LINKS  
   
 LaukeMedia-NEWSLETTER findet man inzwischen schon auf vielen Pages als CONTENT: http://www.alternative-art.de/  
   
 http://www.crabbel.de/forum-de-showtopics/crabbel-allgemein-sonstiges/empfehlenswerte-newsletter.html 
   
 http://www.radioemsland.de/include.php?path=content/overview.php&catid=18&type=1 ( hier soll er jetzt auch noch als PODCAST kommen! ) 
   
  http://www.chart-king.de/include.php?path=content/yogi_laukes_heisse_ecke.php&catid=15 (?und hier isser mit Bild!) 
   
  ****** So - und irgendwann geht auch mal der schönste LaukeMedia-NEWSLETTER zu Ende... 
   
  Hier noch was - sozusagen: DAS VORLETZTE!!!  
   
 Pfeifen unter Wasser streng verboten - Die kuriosesten Gesetze der Welt  
   
 Hätten Sie gewußt, dass sich im US-Staat Vermont strafbar macht, wer unter Wasser ein Liedchen pfeift? Aber was ist Vermont schon gegen Kaliforniens Lärmschutzgesetze: Im Städtchen Cupertino ist es verboten, gut hörbar rückwärts im Hexadezimalsystem zu zählen. Damit die lieben Kleinen unter diesem grausamen Verbot nicht allzusehr leiden, sind sie zum Ausgleich immerhin geschützt durch ein Gesetz, das es in ganz Kalifornien jedermann verbietet, Kinder am Überspringen von Pfützen zu hindern. Aber erstmal müssen ja Kinder da sein - und deren Zeugung in die Wege zu leiten kann einen speziell in den USA machmal mit dem Gesetz in Konflikt bringen: In Florida dürfen Ehemännerz.B. nicht die Brüste ihrer Frau küssen. Wo es hingegen verboten ist, Seemöwen zu bespucken und Elche aus fliegenden Flugzeugen zu stossen - das sagen wir Ihnen das nächste Mal...GENAU!  
   
 Und TIL SCHWEIGER - unser grosser HOLLYWOOD-STAR aus Giessen behauptet allen Ernstes, böse Leute würden behaupten - er verfüge in Wirklichkeit doch "NUR" über "3 Gesichtsausdrücke"!!  
   
 Da irrt er aber gewaltig - Benny von der OLSEN-BANDE würde sagen: "Mächtig gewaltig!"  
   
 Er hat nämlich "NUR 2"! 
   
 > # 1: ****BÖS-GUCK**** Ich bin ja sooo böse & COOL  
 > # 2: ************************GRINS!!!! Das war's - mehr is' nich! EHRLICH!!!!  
   
 * * * *  
   
 Spezielle WEIHNACHTSGRÜSSE gibt es diesmal unter 
  http://rippenspreizer.de/4images/categories.php?cat_id=89  
   
 Und wenn SIE Ihren ABGEORDNETEN in Berlin mal so richtig erschrecken wollen:  http://www.abgeordnetenwatch.de/  
   
 * * * *  
 Hier gibt's wirklich schlechte Plattencover:  
 http://www.bild.t-online.de/BTO/leute/musik/aktuell/2006/08/schlechte-album-cover/ar-schlechte-platten-cover.html  
   
 * * * *  
 Und jetzt - das ALLERBESTE zum SCHLUSS: TOKIO HOTEL lösen sich auf! JUCHHUUUUUU!!!!  
 http://www.welt.de/data/2006/12/18/1150330.html  
   
 ...und hier ist es wirklich: DAS ALLERLETZTE: http://www.xcn.de/ 
   
  +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++  
   
 So... allen Lesern auf diesem Weg  
   
 SCHÖNE WEIHNACHTEN & ERFOLGREICHES 2007  
   
 Im JANUAR liest man sich hier wieder!  
   
 Und Sie haben es wieder einmal hinter sich - das war der aktuelle LaukeMedia-NEWSLETTER! Hoffentlich hat's Spass gemacht und Sie auch etwas zum NACHDENKEN angeregt! Denn das war ja alles nur SATYRE und nicht ERNST gemeint...oder?  
   

© LaukeMedia 2006



Veröffentlicht in MEDIEN-SATIRE

Kommentiere diesen Post